Ihr Pilot

Ihr Pilot

Ihr Pilot

Dr. med. Dr. med. dent. Thomas Preisler

Kurzvorstellung:

Studium der Humanmedizin, Weiterbildung und ärztliche Tätigkeit im Fach HNO, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Tätigkeit als Notarzt,

Promotion zum Dr. med. und gleichzeitig Studium der Zahnheilkunde.

Anschließend zweite Promotion (Dr. med. dent.), Kieferchirurgische Weiterbildung und Tätigkeit als Assistenzzahnarzt im Bergischen Land.

Tätigkeit als Zahnarzt in Köln

 

 

Faszination Ballonpilot

Wie ein Vogel zu schweben, sanft vom Winde sich treiben zu lassen ohne ein Ziel zu haben … was am Anfang schwer ( schwierig ) ist wird leichter und leichter….

die kleinen und großen Dinge des Lebens werden kleiner und unbedeutender, es ist ein Gefühl, als ob man losgelassen wird.

Neues entdecken, Natur und Atmosphäre erleben und verinnerlichen, das Abenteuer annehmen, Möglichkeiten suchen, sie nutzen und glücklich zur Erde zurückkehren …

es ist für mich immer wieder faszinierend, diese Erfahrung zu machen.

Viele Menschen sind bemüht jede Stunde, jeden Tag, Monate, Jahre zu verplanen.

Wo ist der Freiraum für unsere eigene Seele? Wie finden wir zu uns selbst? …

Faszination Ballonfahren
Ballonpilot Lebenslauf

Lebenslauf

FLIEGERISCHER LEBENSLAUF

Seit frühester Kindheit hat mich die Vorstellung fasziniert, sich schwebend über der Erde zu bewegen, auf einem unsichtbaren Luftmeer zu segeln. Im Traum habe ich meine Vorstellung vom Fliegen erlebt: Einfach die Arme ausbreiten und abheben … wie ein Vogel.

Ich wollte fliegen lernen und plante den Erwerb der Privatpilotenlizenz für einmotorige Maschinen. Bei einem Probeflug habe ich jedoch feststellen, dass diese Art des Fliegens nicht meinem Traum vom sanften Schweben entsprach. In Gesprächen mit Piloten erhielt ich Informationen über die Möglichkeit Ballon zu fahren und schloss mich einem Ballonverein im Bergischen Land an. Meine erste Ballonfahrt unternahm ich an Silvester 1992 und erlebte hierbei meinen Traum vom Fliegen in Wirklichkeit. Mein Entschluss, die Ballonpilotenlizenz zu erwerben, stand fest. Gleich zu Beginn des Jahres 1993 erwarb ich das Funksprechzeugnis BZF I. Im Herbst 1994 habe ich an der Segelflugschule in Oerlinghausen mit der Ausbildung zum Ballonpiloten begonnen. Mit Bestehen der theoretischen Prüfung im März 1995 und der praktischen Fahrprüfung am 19.7.1995 beendete ich die Ausbildung zum Heißluftballonpiloten.

DER ERSTE BALLON

Meine erste fliegerische Erfahrung erwarb ich zunächst auf verschiedenen gecharterten Ballonen, im März 1996 erfolgte der Erwerb des ersten eigenen Ballon D-OMPA und die Gründung des Ballonteams OMPA. …

heute nach vielen schönen Erlebnissen und Begegnungen mit Menschen hat das Gefühl sich über die Erde zu erheben für mich immer noch eine spannende Faszination und ich freue mich auf jede Fahrt mit Ihnen.

Ballonverfolger

Eine der wichtigsten Aufgaben ist die „Verfolgung“ des gestarteten Ballons. Unsere Verfolger erfüllen eine wichtige Aufgabe beim Auf- und Abbauen des Ballons, der Einweisung der Passagiere und der Rückholung des Ballons vom Landeplatz.

Voraussetzung ist fahrerische Sicherheit mit Anhängern und Führerscheinklasse BE.

Haben Sie Interesse in unserem Team mitzumachen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Herzlichen Dank!

An dieser Stelle möchte ich allen danken, die mich unterstützt haben und weiterhin unterstützen.

Meinen besonderen Dank spreche ich meiner Crew, meinen Passagieren, Verwandten, Freunden und Bekannten aus.

Uns verbinden einmalige Abenteuer und Erlebnisse.

Herzlichen Dank an alle!